Stephanie Freienstein

Gemeinsam mit Ihrem Mann Matthias und Pastor Renald Morié ist Chorleiterin Stephanie Freienstein Initiatorin und Gründerin des GoPop Chores. Das war am Anfang "ein musikalisches Abenteuer", so Stephanie Freienstein, da sie ihre musikalische Ausbildung eher im Bereich der klassischen Musik durchlaufen hat. Aber die Neugier auf Neues war schon immer stärker bei ihr. Und so entstand GoPop. Gospel und Pop. Mit Elan stürzte Stephanie Freienstein sich in die Aufgabe und dieser Spaß, der Schwung und und die Kraft der Musik sind von Anfang an der zündende Funke geblieben und beflügeln jede einzelne Probe und jeden Auftritt.

Als schwungvoll ist dann auch vor allem ihr Dirigierstil zu bezeichnen. Frau Freienstein reißt mit, sowohl die Sängerinnen als auch das Publikum, sie ist präsent in jeder einzelnen Stimme, fördert, fordert, motiviert und belebt mit ihrem Humor auch noch die härteste Probe.

"Musik mache ich, seit ich denken kann, ein Leben ohne Musik ist für mich unvorstellbar", sagt Stephanie Freienstein.
Als Kind lernte sie zunächst Blockflöte und Klavier. Mit 15 Jahren kam Orgelunterricht hinzu, etwas später noch Gesang und Musiktheorie. Es schloss sich ein Studium der Musikwissenschaften, Kunstgeschichte und Germanistik an.

Für die hauptberufliche Lektorin und Autorin ist die nebenberufliche musikalische Arbeit nicht nur ein willkommener Ausgleich, sondern macht ihr große Freude. Neben GoPop leitet Stephanie Freienstein einen Seniorenchor, tritt gelegentlich als Sängerin gemeinsam mit ihrem Mann am Piano und Keyboard auf.  Mit ihm entstehen auch eigene Songs ( Texte: S. Freienstein, Musik: M. Freienstein) sowie Arrangements für eigene Auftritte und GoPop. Außerdem ist sie Gemeindeorganistin.

GoPop
Gospel- und Popchor St. Dionys



 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde mit dem 1&1 Homepage-Baukasten erstellt.