Es war bei einem Frühstückstreffen im Frühjahr 2005. Man sprach über Gemeindeentwicklungen, Pläne, Vorstellungen. Und dann stand sie plötzlich im Raum, die Frage: Wollt Ihr nicht einen Gospel- oder Popchor gründen? - gestellt von dem Gemeindepastor Renald Morié an die Musiker Stephanie und Matthias Freienstein.

Eine Idee war geboren.

Als Church-Casting, angelehnt an die zahllosen Castingshows dieser Zeit, suchten wir Leute mit Spaß am Singen neuer Lieder. Und tatsächlich: Interessierte meldeten sich, manche etwas verhalten, manche forsch und erfreut über die musikalische Bereicherung.

Und dann kamen auch noch sie:

Eine Gruppe hochmotivierte Kirchentagsfahrer, gerade entzündet vom Funken des Gospels.

Da fand zusammen, was zusammenfinden musste.

Der Chor entstand:

GoPop: Das steht für Gospel und Pop, aber auch für go Pop eben moderne poppige (nicht nur) geistliche Lieder.

Seitdem singen wir regelmäßig in Gottesdiensten, auf Hochzeiten, Konfirmationen, Taufe, Geburtstagsfeiern und anderen Veranstaltungen.

Die Auftritte bewegen und reißen das Publikum mit. Spritzig und berührend sind auch immer die meist eigenen Arragements unseres Pianisten und Keyboarders Matthias Freienstein.

Unter der mukalisch anspruchsvollen aber immer schwungvoll inspirierten Leitung von Stephanie Freienstein werden die Proben zu einem unverzichtbaren Bestandteil unserer Woche und die Auftritte zu einem Erlebnis für Sänngerinnen und Publikum.



Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde mit dem 1&1 Homepage-Baukasten erstellt.