Gopop - Gospel- und Popchor St. Dionys

Die Corona-Herausforderung

"Wie geht es Gopop eigentlich mit Corona"

 

So langsam gibt es Licht am Horizont - zumindest, was die Chorproben betrifft: Wir dürfen wieder alle zusammen singen! Natürlich mit viel Abstand. Deshalb kommt auch nur die Kirche als Probenraum in Frage. Aber das haben wir ja schon in den Kleingruppen ausprobiert. Schön wird es sicherlich, wieder gemeinsam an der Musik arbeiten zu können. Dafür haben wir jetzt ein neues musikalisches Thema: Sister, carry on! Lieder von Hoffnung und Zuversicht. Und wenn alles gutgeht, können wir das irgendwann wieder ganz normal als Konzert auf die Bühne bringen. Jetzt aber erstmal: Mit Volldampf an die neuen Stücke. Aufgrund der eigenartigen Probensituation über Video, Zoom und dann in Kleingruppen gibt es keine richtige Sommerpause dieses Jahr, sondern zur zwei Wochen Pause, in denen unsere Chorleiterin mal ein bisschen durchschnaufen muss. Wir werden zwar nicht immer vollzählig sein, aber das ist ja eher im Sinne des Hygienkonzepts. In dem Sinne: Gut Ton!

 

 

Und es geht weiter mit dem Gopop-Wohnzimmerchor:
Unser nächstes Video ist in Arbeit mit dem Gospel: Michael row the boat ashore.

Demnächst dann hier zu hören und zu sehen.

wie es weitergeht ...

Die aktuellen Corona-Probenpläne findet ihr bei den Terminen.

Wann wir wieder öffentlich auftreten werden, ist ja leider ungewiss.

 

Und vergesst nicht: Musik erfreut das Herz und reinigt die Seele. Singen geht immer, notfalls auch allein.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde mit dem 1&1 Homepage-Baukasten erstellt.